Reise nach Deutschland

Musikreise Festivalreise Kulturreise Inselreise Usedom

Erleben Sie eindrucksvolle Konzerte des Usedomer Musikfestivals aus dem Ostseeland Estland und genießen Sie das Meer und die Landschaft auf der deutsch-polnischen Sonneninsel.

ab 840€ p.P.
vom 02/10 bis zum 09/10

Mindestteilnehmerzahl

8Personen


Maximalteilnehmerzahl

10Personen


Anmeldungen

Ab sofort


Anmeldeschluss

30/08/2022

28. USEDOMER MUSIKFESTIVAL 

Erleben Sie eindrucksvolle Konzerte des Usedomer Musikfestivals aus dem Ostseeland Estland und genießen Sie das Meer und die Landschaft auf der deutsch-polnischen Sonneninsel.

PODIUM DER OSTSEE 

Schier endlos strahlen weiße Sandstrände, leicht harzig duften die weiten Kiefernwälder an den Gestaden, zart-salzig kitzelt das Meer den Gaumen – Usedom betört mit seinen Reizen zu jeder Jahreszeit. Doch am schönsten erlebt man das Eiland vielleicht immer dann, wenn Musik international hochkarätiger Ensembles und Solisten die Insel zum Klingen bringt. Zum Usedomer Musikfestival lässt sich genau diese Harmonie erleben. Seit 1994 verschreibt sich die traditionsreiche Veranstaltungsreihe der Kunst rund um die Ostsee: Drei Wochen lang von September bis Oktober locken die einzigartigen Klänge der jährlich wechselnden Gastländer – Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland oder Schweden – auf die Sonneninsel Usedom. In uralten Kirchen, malerisch gelegenen Schlössern und Villen, in Galerien sowie kaiserzeitlichen Hotels setzt das Usedomer Musikfestival die musikalischen Reichtümer der Länder und Regionen, die das Meer verbindet, an den aufregendsten Festivalorten Usedoms in Szene: seien es Mecklenburg-Vorpommerns größtes Industriedenkmal, das Historische Kraftwerk in Peenemünde oder die prachtvollen Bauten der Kaiserbäder.

In diesem Jahr ist das Usedomer Musikfestival auf seiner Reise rund um die Ostsee in Estland angelangt.  Die Esten sind ein dem Gesang zugneigtes Volk. Sie besingen den Wald und das Meer, das Feld und den Garten, Gott und das Vaterland, dessen Freiheit sie durch ihre Stimmen errungen haben. Estland ist die kleinste der drei baltischen Republiken und doch groß in seinen musikalischen Traditionen. Sie reichen von tausendjähriger Folklore bis zu Jazz und Experimentalkunst der Gegenwart.

Ob beispielsweise mit dem Ensemble Supersonus  oder mit Juraj Valĉuha und dem NDR Elbphilharmonie Orchester – überall zeigt sich ein Land, dass mit Musik die größten Prüfungen überstand und dank seiner Kultur am Leben blieb.

 

REISEVERLAUF

Sonntag, 2. Oktober 2022

bis 16:30 Uhr: Individuelle Anreise

15:00-17:00 Uhr Check-in und Einquartierung in  der Pension Carlsburg**  nahe der Promenade des Kaiserbades Ahlbeck Stresemannstr. 2, 17419 Seebad Heringsdorf OT Ahlbeck)

17:30 Uhr Begrüßung durch den Reiseveranstalter, Dr. Ralf Krause in der Pensions-Lobby

18:00 Uhr: Begrüßungs-Abendessen im Restaurant Seebrücke Ahlbeck

Montag, 3. Oktober 2022 (Tag der Deutschen Einheit)

Frühstück in der Pension

Zeit zur freien Verfügung

16:00 Uhr: Treffpunkt an der Seebrücke Heringsdorf . Spaziergang zur Ev. Kirche.

16:30 Uhr: Kurze Konzert-Einführung 1

17:00 Uhr: Konzert 1: Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit
Signum Streichquartett

Florian Doderer (Violine)

Annette Walther (Violine)

Xandi van Dijk (Viola)

Thomas Schmitz (Violoncello)

ESTER MÄGI: Vesper (1990)
HEINO ELLER: Zweites Streichquartett f-Moll (1930): Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

FRANZ SCHUBERT: Streichquartett G-Dur D 887

Evangelische Kirche über dem Meer, Seebad Heringsdorf

Dass Frauen komponieren können, war in Estland so selbstverständlich, dass man nie ein großes Gerede darum mchte. Ester Mägi, die in diesem Jahr ihren hundertsten Geburtstag gefeiert hätte, gehörte immer zu den prägenden Figuren des Musikleben ihres Landes, genau wie Heino Eller, der Lehrer Arvo Pärts. Das Signum Quartett, mit internationalen Preisen ausgezeichnet, hat zu Estland und seiner Musik eine besondere Beziehung und stellt hier Querverbindungen her zwischen der singenden Zartheit bei Mägi und der gespannten Stille bei Schubert.

Zeit zur freien Verfügung

Übernachtung in der Pension

Dienstag, 4. Oktober 2022

Frühstück in der Pension

9:40 Uhr: Treffpunkt in der Pensions-Lobby

9:45 Uhr Spaziergang zur Seebrücke

10:00-12:30 Uhr: Geführter Spaziergang auf der Kaisermeile

18:15 Uhr Treffpunkt der Reiseteilnehmer in der Pensions-Lobby

18:34 Uhr: Abfahrt vom Bahnhof Ahlbeck mit der Usedomer Bäder Bahn (UBB) nach Swinemünde/PL

18:39 Uhr: Ankunft Swinoujscie

Spaziergang zum Kulturhaus

19:00Uhr: Kurze Konzert-Einführung 2

19:30 Uhr Konzert 2: Brücken des Estnischen Barocks

Supersonus. The European Resonance Ensemble
Marco Ambrosini (Nickelharpa)

Anna- Liisa Eller (Estnische chromatische Kannel)

Villu Yihermäe (Viola da Gamba)

Taavi Kerikmäe (Clavichord, Harmonium)

Saale Fischer (Cembalo)

SILVIUS LEOPOLD WEISS: Ouverture in C-Dur

Geistliches Volkslied „Kas onn linnukesel muret“ (arr. Marco Ambrosini)

JOHANN VALENTIN MEDER: Suite für Cembalo c-Moll

Sonate „Der polnische Pracher“ G-Dur

Geistliches Volkslied „Ma tulen taevast ülevalt“ (arr. Marco Ambrosini)

DAVID KELLNER: „Campanella“

Geistliches Volkslied „Kes jumalat nii laseb teha“ (arr. Marco Ambrosini)

GEORG PHILIPP TELEMANN: Sonate für Viola da gamba und Basso continuo e-Moll TWV 41:E5

ATTILIO ARIOSTI: Sonata für Viola d’amore G-Dur

DAVID KELLNER: Ciaconne

Durch die baltendeutsche Oberschicht im Adel und in der Kaufmannschaft, durch die Hanse und die Reformation war Estland viele Jahrhunderte lang mit Deutschland verknüpft. Der aus Thüringen stammende Johann Valentin Meder wirkte um 1680 in Tallinn; zur gleichen Zeit studierte der Sachse David Kellner in Tartu und bewarb sich dort auf die Organistenstelle.  Estnischer Barock ist also keine Erfindung. Es hat ihn wirklich gegeben. Hier ist er mit Spitzenmusikern zu hören.

Kulturhaus Swinemünde

21:18 Uhr Rückfahrt nach Ahlbeck mit der Usedomer Bäderbahn (UBB)

21:24 Uhr Ankunft Seebad Ahlbeck

Übernachtung in der Pension

Mittwoch, 5. Oktober 2022

Frühstück in der Pension

Zeit zur freien Verfügung

18:00 Uhr: Treffpunkt in der Pensions-Lobby

18:24 Uhr: Abfahrt vom Bahnhof Ahlbeck mit der Usedomer Bäder Bahn (UBB) nach Kölpinsee

18:54 Uhr: Ankunft  Kölpinsee

19:30 Uhr  Konzert 3: Jazz sportlich
Joel Remmel (Klavier)
Ein Sportmoderator als Jazzmeister) Joel Remmel zählt zu den beliebtesten Vertretern des baltischen Jazz und glaubt an die Schönheit. Nicht Glamour und Effekt interessieren den 33-jährigen Jazzmusiker, sondern Klarheit der Form und des Klanges. Ein nordischer Ton der Schlichtheit, Eleganz aber auch Helligkeit ist in seiner Musik unüberhörbar. Zugleich ist er passionierter Fußballer und Spielkommentator beim Estnischen Rundfunk.
Strandhotel Seerose, Kölpinsee

22:03 Uhr Rückfahrt mit der UBB nach Ahlbeck

22:34 Uhr Ankunft in Ahlbeck

Übernachtung in der Pension

Donnerstag, 6. Oktober 2022

Frühstück in der Pension

Zeit zur freien Verfügung

18:00 Treffpunkt in der Pensions-Lobby

18:24 Uhr Abfahrt vom Bahnhof Ahlbeck mit der Usedomer Bäder Bahn (UBB) nach Zinnowitz

19:09 Uhr Ankunft im Seebad Zinnowitz

19:30 Uhr Lesung mit Klavier-Musik: Geschichten aus dem alten Reval 

Lesung: Frank Arnold

Klavier: Jan Brachmann

WERNER BERGENGRUEN: „Der Tod in Reval: Kuriose Geschichten aus einer alten Stadt“

Klaviermusik von JULIUS OTTO GRUMM, NICOLAI VON WILM und WALTER NIEMANN

Tallinn, das alte Reval, ist eine der schönsten Städte an der Ostsee. Mit seinen Kirchtürmen und den Adelspalästen auf dem Domberg hat es sich bis heute seine alte Silhouette bewahrt. Sie hat den baltendeutschen Schriftsteller Werner Bergengruen zu einem ebenso humorvollen, wie weisen Band mit Erzählungen inspiriert. Die größte darunter beschreibt die Karriere des Herzogs Karl Eugenius von Croy als Kriegsherr, Säufer, Fresssack und Schuldner, bis er als Mumie zur Attraktion wurde. Begleitet wird die Lesung mit Klaviermusik von Julius Otto Grimm, der im estnischen Pärnu geboren wurde und später Freundschaft mit Johannes Brahms schloss, von Nicolai von Wilm aus Riga und von Walter Niemann, dessen neobarocke Miniaturen zeitgleich mit Bergengruens Buch erschienen.

Hotel Usedom Palace, Seebad Zinnowitz

21:49 Uhr Rückfahrt mit der UBB nach Ahlbecck

22:34 Uhr Ankunft in Ahlbeck

Übernachtung in der Pension

FREITAG, 7. OKTOBER 2022

Frühstück in der Pension

9:30 Uhr: Treffpunkt in der Pensions-Lobby

10:03 Uhr: Bahnfahrt mit der UBB nach Swinemünde (Świnoujście/PL

10:09 Uhr: Ankunft in Swinemünde (Świnoujście Centrum)

Geführter Stadtspaziergang 

Besichtigung des Hochseefischereimuseums und des Lutherkirchenturms

Mittagessen in typischem Restaurant

15:18 Uhr: Rückfahrt mit der UBB nach Ahlbeck

15:24 Uhr: Ankunft Ahlbeck

Zeit zur freien Verfügung

18:20 Uhr: Treffpunkt in der Pensions-Lobby

18:30 Uhr:Spaziergang zur Ev. Kirche Ahlbeck

19:30 Uhr:  Konzert 4: Orgel mit Herz

Kristel Aer (Orgel)

Werke von JOHANN SEBASTIAN BACH, PEETER SÜDA, JOHANNESW BRAHMS, DIETRICH BUXTEHUDE, ESTER MÄGI, ARTUR KAPP, CLARA SCHUMANN, ROBERT SCHUMANN und RUSOLF TOBIAS
Dank der Reformation ist Estland ein starkes Orgelland, und die Musik von Peeter Süda ist im doppelten Sinne das Herz-Stück des einheimischen Repertoires. DEnnh „Süda“ bedeutet „Herz“. Kristel Aer zählt zu den besten Organistinnen Europas. Sie hat international gastiert, betreibt ihr eigenes Festival in Estland und sorgt als eine der einflussreichsten Orgelsachverständigen ihrer Heiomat für den Erhalt und die Rekonstruktion vieler historischer Instrumente. Ihr Programm kopmbiniert Werke, die im Geheimen oder deutlich hörbar aufeinander gewirkt haben: als Idole, Vorbilder und Inspirationsquellen.

Ev. Kirche, Seebad Ahlbeck

Übernachtung in der Pension

Samstag, 8. Oktober 2022

Frühstück in der Pension

Zeit zur freien Verfügung

17:30 Uhr: Treffpunkt in der Pensions-Lobby

17:45 Uhr: Kurze Konzert-Einführung 3

18:14 Uhr: Abfahrt mit der UBB nach Peenemünde via Zinnowitz

19:27 Uhr: Ankunft Peenemünde

20:00 Uhr: Konzert 5: Abschlusskonzert und Ausklang der Saison im Musikland Mecklenburg-Vorpommern

Vadim Gluzman (Violine)

NDR Elbphilharmonie Orchester

Leitung: Juraj Valcuha

JURI REINVERE: Schoß des ungeheuren Lichts (2022, Deutsche Erstaufführung)

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 cis-Moll, op. 129

IGOR STRAWINSKY: Der Feuervogel (Suite 1919)

MAURICE RAVEL: La Valse

Mit dem  slowakischen Dirigenten Juraj Valcuha, der bereits bei den großen amerikanischen Orchestern Erfolge feierte, setzt das NDR Elbphilharmonie Orchester ein Ausrufezeichen hinter die Festivalsaison 2022. Neben der farbenprächtigen „Feuervogel“-Suite von Igor Strawinsky und Ravels rauschhafter Fantasie „La Valse“ steht ein Werk des estnischen Komponisten Jüri Reinvere auf dem Programm, das durch Peenemünde selbst inspiriert worden ist. Reinvere wurde in Estland zum „Musiker des Jahres“ gewählt und vom Präsidenten Alar Karis mit dem Orden des Weißen Sterns ausgezeichnet.

Kraftwerk des Museums Peenemünde

Bustransfer nach Ahlbeck

Übernachtung in der Pension

 

Sonntag, 9. Oktober 2022

Frühstück in der Pension

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr: Check-out in der Pension

Verabschiedung der Reiseteilnehmer

Individuelle Abreise

 

DAS LEISTUNGSPAKET UMFASST:

 

  •  7 Übernachtungen  mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im  sehr gemütlich eingerichteten DZ  (Bad und Dusche/WC) in der Pension Carlsburg ** inkl. Kurtaxe in einer historischen Villa des 19. Jahrhunderts, Kabel-TV,  WLAN,  Radiowecker  (Zuschlag Einzelreisende: 193 €)
  • 1 Begrüßungs-Abendessen  (Drei-Gang-Menü) im Restaurant Seebrücke Ahlbeck
  • 1 typisch polnisches Mittagessen (Drei-Gang-Menü) in Swinemünde (Świnoujście)
  • Reiseleitung durch den Musikwissenschaftler und Inhaber von Applausissimo, Dr. Ralf Krause
  • 5 Konzerte und 1 Lesung mit Klaviermusik  (Karten der Kategorie 2 am 3.,4.,5. und 7.10. bzw. 3 für den 8.10.; Einheitspreis am 6.10.)
  • 3 kurze Konzerteinführungen (Dr. Ralf Krause)
  • Stadtführung Kaisermeile durch örtlichen TourGuide (Herr  Werner John)
  • Geführter Stadtspaziergang in Swinemünde (Świnoujście)/PL (TourGuide: Herr Marcin Gan)
  • KaiserbäderCard der Usedomer Bäder Bahn (UBB)
  • 1 Gruppentransfer von Peenemünde nach Ahlbeck am 8.10.
  • 1 CD mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, Ltg. Thomas Hengelbrock:  3. u. 4. Sinfonie von Johannes Brahms
  • Sicherungsschein der R + V Versicherung

Nicht eingeschlossen sind: Getränke in den Restaurants, Trinkgelder, Extras, An- und Abreise.

 

 

 HINWEISE:

  1. Bitte geben Sie bei der Anmeldung aus technischen Gründen (rein fiktiv)  einen Flughafen an.
  2. Der angegebene Reisepreis ist ein Festpreis.
  3. Die Sicherungsscheine erhalten Sie durch unseren Kooperationspartner Locke Tours Berlin.
  4. In der Villa Irmgard im Kaiserbad Heringsdorf (Maxim-Gorki-Str. 13) besteht die Möglichkeit zum kostenfreien Besuch des Heimatmuseums und der Gedenkstätte für Maxim Gorki sowie der Sonderausstellung über Estland.
  5. Etwaige lokale Corona-Regeln werden wir selbstverständlich beachten.

Stand: 21/07/2022
Änderungen vorbehalten